Ruhestandsplanung f√ľr Angestellte, Beamte, Freiberufler und Selbstst√§ndige in N√ľrtingen im Kreis Esslingen

Ruhestandsplanung

Mit Beginn der Ausbildung arbeiten wir alle nur einem Ziel entgegen - dem sorgenfreien Ruhestand. F√ľr den einen ist das noch weit weg, der andere steht kurz davor oder ist schon mittendrin. Aber alle sollten sich 3 Fragen stellen:

Wo stehe ich gerade mit meiner Alters­vorsorge?

Um diese Frage zu beantworten bedarf es einer umfassenden Analyse der bestehenden Versorgung. Welche Rentenanspr√ľche haben Sie? Wie ist der Stand Ihrer betrieblichen und privaten Zusatzversorgung?

Diese Werte m√ľssen unter Ber√ľcksichtigung von Steuern, Sozialversicherung und Inflation zum gew√ľnschten Rentenbeginn hochgerechnet werden. Die Ausk√ľnfte von Rentenversicherung, Versorgungswerken und Versicherungen weisen immer nur Bruttowerte aus - aber auch im Ruhestand findet das Leben 'netto' statt!

Beispiel Renteninformation

Wie kann ich mein Ziel vom sorgenfreien Ruhestand erreichen?

Wenn¬†Sie Ihren aktuellen Rentenbarwert kennnen m√ľssen Sie sich¬†Gedanken machen welches Versorgungsniveau¬†Sie im Alter erreichen wollen. Welches Verrentungskapital fehlt noch? Welche Rendite m√ľssen Sie¬†erwirtschaften? Mit welcher Sparrate k√∂nnen Sie ihr¬†Ziel erreichen? √úber welchen Zeitraum kann das Kapital verrentet werden?

Um solche Szenarien berechnen zu k√∂nnen ben√∂tigt man hochleistungsf√§hige Finanzsoftware. Wir setzen eine der besten am Markt verf√ľgbaren Softwarel√∂sungen f√ľr unsere Analysen ein.

Wenn nun die pers√∂nliche Verm√∂gensformel berechnet wurde m√ľssen die passenden Produkte ausgew√§hlt werden. Dies unter Ber√ľcksichtigung von m√∂glichen staatlichen F√∂rderungen, um eine steueroptimierte Altersversorgung zu erreichen.

Beispiel Ruhestandsplanung

Was kann mich daran hindern mein Alters­vorsorgeziel zu erreichen?

F√ľr die meisten ist der Weg bis zum Ruhestand noch lange. Auf diesem Weg kann viel passieren, deshalb ist eine isolierte Betrachtung der Altersversorgung nicht zielf√ľhrend.¬†Sie m√ľssen¬†viel mehr die Risiken ermitteln, entsprechend bewerten und m√∂glichst eliminieren. Ein paar Beispiele:

  • Sie werden¬†berufsunf√§hig, k√∂nnen Sie¬†dann die Sparraten f√ľr Ihre Alters¬≠vorsorge noch aufbringen?
  • Sie¬†haben einen Haft¬≠pflichtschaden¬†(privat oder beruflich),¬†sind Sie¬†richtig versichert oder vernichtet das Ihre Existenz?
  • K√∂nnen Sie ihre¬†Immobilie¬†bis zum Ruhestandsbeginn entschulden?
  • Wie k√∂nnen Sie ihre¬†Versicherungsbeitr√§ge optimieren, um die notwendige Sparrate f√ľr die Alters¬≠vorsorge zu erreichen?

Diese Aufz√§hlung k√∂nnte man noch lange fortf√ľhren. All diese unbekannten Faktoren sind der Grund, warum zu einer professionellen Ruhestandsplanung auch eine umfassende Versorgungsanalyse geh√∂rt. Deshalb haben wir uns nicht auf einen Teilbereich spezialisiert sondern betrachten die Versorgungssituation ganzheitlich. Wenn in einzelnen Bereichen Spezialwissen erforderlich sein sollte, dann greifen wir auf Fachspezialisten aus unserem Netzwerk zur√ľck.

Ihr¬†Ver¬≠sicherungs¬≠makler¬†Matthias Rogge ist in N√ľrtingen im Kreis Esslingen f√ľr Sie der richtige Ansprechpartner. Ich freue mich √ľber Ihren Anruf!

Beispiel Versorgungsanalyse